Kalender

Heimat – die Geschichte vom Schulmeister und seinem Sohn

Samstag, 9. Mai 2015, 20:00

Historisches Solo-Theaterstück mit Markus Grimm

Franken zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges: Der alte Schulmeister Ulrich Gast hofft auf die Rückkehr seines Sohnes Valentin, den es als jungen Heißsporn in die Wirren des Krieges verschlagen hat – eine Geschichte vom verlorenen Sohn. Werden Vater und Sohn am Ende wieder zueinander finden? Und wie wird es Valentin ergangen sein?

Das Solo-Theaterstück von Markus Grimm erzählt eine spannende Geschichte aus bewegter Zeit. Voller Lokalkolorit, mit Namen und Orten zum Wiederentdecken – ein wichtiges Kapitel Heimatgeschichte, informativ, unterhaltsam und berührend. Zugleich ist es eine zeitlose Geschichte um grundmenschliche Themen: Worin besteht mein Lebensglück, was sind meine Ideale? Fragen, die damals so gültig waren wie heute.

Markus Grimm, Jahrgang 1967, Schauspieler, Autor und Theologe, ist Preisträger des Würzburger Kulturförderpreises und des Sprachbewahrerpreis. Er ist bekannt für seine faszinierenden Solotheaterstücke über Riemenschneider, Schiller, die Brüder Grimm und Balthasar Neumann.

markus-grimm.com

Beginn:
20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr

Eintritt:
Vorverkauf € 14.- zzgl. 10 % VVK-Gebühr
Abendkasse € 17.-

Eintrittskarten

Zurück

Schloss Kirchschönbach • Altenschönbacher Str. 16 • 97357 Prichsenstadt